Drabble: Licht und Dunkelheit

Hier bin ich. Allein. Im Loch.
Dunkel.
Still.
Sicher.
Das mag ich. Sicher ist gut. Still ist gut.

Ich weiß, da draußen ist Licht.
Licht ist Gefahr.
Licht blendet.
Licht tut weh.
Im Licht sind die Anderen. Weit weg höre ich sie. Niemand, der mich vermisst.
Die Stille wird laut.

Was jetzt? Flucht? Tiefer ins Loch, ins Dunkel oder doch aus dem Loch heraus ins Licht? Die Sicherheit und Geborgenheit aufgeben?
Wie? Das Loch ist so tief, so vertraut, war immer da.
Hier bin ich Zuhause, sicher. Ich fühl mich so klein.
Auf den Weg tiefer ins Loch: ein Leuchten!